Yoga

Slider_Image_Yoga_weiß.jpg

Finde hier alle aktuellen Yogastunden 2021/2022

logo-sanctuary-final.jpg

The Sanctuary

Gabelsbergerstraße 77, München

Dienstag

Dynamic (english)

18:30 - 19:45 Uhr

Yin (english)
20:15 - 21:15 Uhr

Mittwoch

Foundation

18:30 - 19:45 Uhr

2.jpg

Thai Yoga Massagen

Hausbesuche, im Münchner Studio oder bei 'The Sanctuary'

Mo-So

Buche deine private Thai Yoga Massage.

5.jpg

Events / Firmen

Online oder vor Ort

Mo-So

Sei es für ein spezielles Event oder Firmenyoga. Buche jetzt.

1.jpg

Privat Stunden

Online oder vor Ort

Mo - So
Buche deine private Yoga Stunde genau auf deine Bedürfnisse ausgerichtet

Image by Mathilde Langevin

Junggesellinnen-Abschied

Online oder vor Ort

Mo-So

Buche für deinen Junggesellinnen-Abschied ein ganz besonderes Event. Neben einer wohltuenden Yogaklasse speziell auf euch ausgerichtet gibt es eine 'Flower-Shower' für die zukünftige Braut. Jedes mal ein ganz magischer Moment mit tollen Frauen.

„Gib mir etwas Raum…“

 

Wir alle kennen diesen Ausdruck wahrscheinlich, aber was meinen wir damit und wie bekommen wir diesen Raum?

Wenn der Geist voller Gedanken ist, die uns nicht ruhen lassen, müssen wir diesen Gedankenkreislauf pausieren um innerliche Ruhe zu finden.
 

Wir müssen diesen Raum tatsächlich in uns selbst schaffen. Yoga kann helfen, den dringend benötigten interzellularen Raum in Körper und Geist zu kreieren. Meditation ist eine wunderbare Technik, um unseren unruhigen Geist zu beruhigen.

Das gleiche können wir in unserem Körper tun. Durch Asana-Übungen strecken wir den ganzen Körper, lösen Blockaden, fördern die Durchblutung, regen den Energiefluss an und schaffen Raum.

 

Wenn wir Blockaden lösen und Raum in uns selbst kreieren, kann Energie (Prana) fließen. Und wenn Energie fließt, verstärken wir die natürlichen Heilungsfähigkeiten des Körpers, fühlen uns ausgeglichen, entspannt, fokusiert und können somit leichter auf unsere Umwelt reagieren und eingehen. 

 

Slider_Image_About.jpg

Yoga und die Kunst des Zuhörens

 

 

 

Bewusstheit und achtsame Aufmerksamkeit sind unvermeidlich, um einen positiven Energiefluss zu erzeugen.

Auf deinen Körper zu hören, erfordert Geduld und Mitgefühl.


Unser Körper versucht durch unterschiedliche Arten unsere Aufmerksamkeit zu erlangen.
Sei es durch Verspannungen, Schmerzen oder andere „Informationen“.
Lerne in Meditation und der Asana-Praxis auf deinen Körper zu hören, um durch diese Aufmerksamkeit besser auf Bedürfnisse und Emotionen von dir selbst zu reagieren.